FSG - Hockenheim

by Philipp Haas

Wir haben es Geschafft!

Stark gestartet, kamen wir schnell durch das Mechanical, Electrical und Battery Scrutineering. Wiederholt Probleme beim Rain und Tilt Test warfen uns zeitlich zu weit zurück, sodass wir weder beim Skip Pad noch beim Autocross antreten konnten. Dennoch konnten wir die Acceleration Disziplin abschließen und beim Endurance eine Top 10 Platzierung erreichen.
Besonderer Dank gilt neben den Sponsoren und den unterstützenden Professoren insbesondere dem Team. Obwohl sich viele Teammitglieder im Januar noch gar nicht kannten, sind wir durch das Projekt zu einem starken Team zusammengewachsen. Wir haben gezeigt, dass wir trotz unserer zeitlichen Einschränkung – effektiv konnten wir nur ein halbes Jahr an unserem Rennboliden basteln – ein durchaus solides Ergebnis abliefern konnten. Unter den 40 Teams mit elektrischem Antrieb haben wir uns eine Gesamtplatzierung im Mittelfeld sichern können.
Nach einer kurzen Verschnaufpause werden wir nun daran arbeiten, die Konzepte zu verbessern und dem Team des kommenden Jahrgangs, wovon schon einige dieses Jahr als Besucher Hockenheimer Luft schnuppern konnten, eine gute Grundlage für die neue Saison zu ermöglichen.